Universität Tübingen Fakultät > Wilhelm-Schickard-Institut > Programmiersprachen und Übersetzer > Mitarbeiter > Matthias Hirzel
Arbeitsbereich Programmiersprachen und Übersetzer

Proseminar “Grundlagen von Programmiersprachen und ihre Anwendungen”

Wintersemester 2012/ 2013

Vorbesprechung: 18.10.2012, 14 c.t. im Seminarraum 1, F116 (Informatik/ Kriminologie, Sand 6/7)
Beginn: 18.10.2012
Zeit: Donnerstag, 14 c.t. - 16 Uhr
Ort: Seminarraum 1, F116 (Informatik/ Kriminologie, Sand 6/7)

Voraussetzungen
  • Informatik I
  • Informatik II

Es sind noch freie Plätze für das Proseminar verfügbar.
Hinweis: Kenntnisse in Java sind hilfreich, jedoch nicht erforderlich, da sich die erstgenannten Themen (siehe unten) speziell an Java-Neueinsteiger richten. Grobe Grundkenntnisse in HTML/ XHTML sind von Vorteil, da nur kurz auf HTML/ XHTML im Allgemeinen und speziell auf die Neuerungen von HTML 5 eingegangen wird. Ansonsten sind prinzipiell keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, die über die Inhalte aus Informatik I/ II hinausgehen. Die für das Verständnis der einzelnen Themen erforderlichen Grundlagen werden im Laufe des Proseminars erarbeitet.

Beschreibung

Das Einsatzgebiet von Java umfasst neben den klassischen Applikationen die Entwicklung von Webanwendungen. Hier stehen dem Entwickler unter anderem das Google Web Toolkit zur Verfügung, aber auch JavaServer Pages und JavaServer Faces. Das Proseminar beschäftigt sich mit den Grundlagen dieser Techniken. Für das Verständnis sind hierfür einerseits Kenntnisse in objektorientierter Programmierung und insbesondere in Java erforderlich, andererseits wird Wissen aus den Gebieten HTML (und CSS), JavaScript und AJAX benötigt. Diese Themen werden daher in den ersten Wochen des Semesters genauer betrachtet. Da PHP bei der Entwicklung von Webandwendungen und dynamischer Webseiten ebenfalls sehr häufig eingesetzt wird, soll auch hierauf näher eingegangen werden. Als weitere Themen sind (je nach Anzahl der Interessenten) geplant: MySQL, Object-Relational-Mapping in Java mit Hibernate, XML und XSLT.

Zu vergebende Themen
  • Imperative Programmierung vs. Objektorientierte Programmierung am Beispiel von C0 und Java
  • Eclipse Integrated Development Environment
  • Java File I/O und Generics
  • Benutzeroberflächen in Java mit dem Swing Toolkit (vergeben)
  • Geometrische Objekte und Bilder in Java
  • Grundlagen von Webseiten: Neuerungen in HTML 5 und Webseiten-gestaltung mit CSS
  • JavaScript: Docment Object Model, Event-Handler und Formulare (vergeben)
  • MySQL (vergeben)
  • PHP (vergeben)
  • AJAX: “Desktop-Anwendungen” im Web
  • Google Web Toolkit (vergeben)
  • JavaServer Pages: dynamische Webseiten mit Java (vergeben)
  • JavaServer Faces: graphische Benutzeroberflächen für Webapplikationen in Java
  • Object-Relational-Mapping in Java mit Hibernate (vergeben)
  • XML und XSLT (Bedarfsthema)
Ablauf und Scheinkriterien

Die Teilnehmer entwickeln zu einem der Themen ein kleines Projekt. Die Art des Projekts bleibt offen. Es kann sich dabei um eine kleine, zum jeweiligen Thema passende Anwendung handeln oder auch um Lösungen zu Problemstellungen, die in der Praxis häufig auftreten. Für die Umsetzung des Projektes erarbeiten die Teilnehmer eines der Themen und stellen dieses in einer Präsentation (45 bis 60 Minuten + anschließender Diskussion und Feedback-Runde) vor. Der Ausgangspunkt der Präsentation bildet das jeweilige Projekt. Damit die Zuhörer den Aufbau und die Funktionsweise verstehen können, ist besonderes Augenmerk auf die themenspezifischen Grundlagen, sowie mögliche Problemstellungen und deren Lösungen zu legen. Abschließend fertigen die Referenten eine schriftliche Ausarbeitung (ca. 15 Seiten) an.
Die Präsentation sollte eine Woche vor dem Vortrag im Wesentlichen fertig sein, um sie durchsprechen und gegebenenfalls anpassen zu können. Die Ausarbeitung muss spätestens vier Wochen nach dem Vortrag abgegeben werden. Bei dem Proseminar besteht Anwesenheitspflicht.

Anmeldung

Es sind noch freie Plätze für das Proseminar verfügbar. Interessenten können sich (zunächst vollkommen unverbindlich) per E-Mail melden (hirzel(at)informatik.uni-tuebingen.de), gerne auch unter Angabe eines Wunschthemas.

Ziele

Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen von Java (soweit noch nicht vorhanden), PHP, Google Web Toolkit, JavaServer Pages und JavaServer Faces, sowie das dafür benötigte Grundwissen aus den anderen oben genannten Bereichen und sind in der Lage, diese Kenntnisse in kleinen Projekten anzuwenden. Hierfür können die Studierenden ein Thema selbstständig anhand von Literatur erarbeiten, in einem Vortrag präsentieren und in einer Ausarbeitung zusammenfassen.

Impressum minicms